Dissens

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:04: Mit deiner der Dinge die ich mir aus dem Prozess letztendlich war hoffe ist dass man nicht mehr ganz so blind agiert auf dem rechten Auge

00:00:12: das dessen anders ist für die Zivilgesellschaft endlich Initiative zu erreichen und zu zeigen dass bis hierhin und nicht weiter.

00:00:21: Hallo und herzlich Willkommen zu eurem Distanz Podcast diese Woche spreche ich mit Naomi Henkel-Gümbel.

00:00:27: Naomi hat den Rechtsextremen Terroranschlag von Halle überlebt vor einem Jahr am 9. Oktober 2019.

00:00:35: Impodcast erzählt die angehende Rabbiner in wie es ihr heute geht vom Prozess indem sie als Nebenklägerin auftritt und den Kampf gegen Rechtsextremismus.

00:00:45: Wir legen auch sofort los mein Name ist Lukas Ondreka schön dass ihr dabei seid.

00:00:49: Music.

00:01:01: Naomi danke dass du beim descends Podcast dabei bist

00:01:04: du warst vor einem Jahr in der Synagoge in Halle zu Gast am jom-kippur dem höchsten jüdischen Feiertag und hast miterlebt wie ein rechtsextremer versucht hat das Gebäude zu stürmen.

00:01:13: Naomi wie geht's dir ein Jahr danach.

00:01:15: Erfinder ist es in der Tat schwierig ja gerade jom-kippur auch gespeichert und die Tage auch jom-kippur hin waren mit einer gewissen schwere belegt

00:01:27: war sehr emotional und auch suria

00:01:32: jetzt im TV zu erleben ein Jahr danach ich würde mal sagen dass ich gesehen habe wie sehr wir alle gewachsen sind individuell aber auch als Gemeinschaft

00:01:41: zurückfinden in der Realität die hoffentlich größere Normalität darstellt als als ein Angstzustand unter.

00:01:50: Ich denke wir ja dann alle damit aber.

00:01:54: Nichtsdestotrotz will ich sagen dass jom-kippur in der bestärken und war in dem versuchen neuen gesünderen Umgang zu finden.

00:02:03: Wie hast du denn Naomi den Anschlag vom 9. Oktober 2019 erlebt falls Du darüber sprechen magst und kannst

00:02:14: Mona nicht darüber geredet dass es eine sehr besonders ist dass die Synagoge in einen Friedhof angrenzt

00:02:22: Nation Tradition ist das eigentlich unmöglich was

00:02:26: dem geschuldet ist das sah die ursprüngliche Synagoge ganze Zeit mehr kriegt so stark war nass und die jüdische Gemeinde die sich dann da wieder etabliert hat dann in die Halle neben dem Friedhof Synagoge und funktioniert hat.

00:02:40: Ein sehr schönes dem Tod so nah zu sein ja

00:02:47: dann kann der Anschlag und wir waren tatsächlich mit dem Tod konfrontieren.

00:02:51: Versuche ja weil wir gar nicht verstanden haben was passiert.

00:02:57: Und jeder wartet das nicht irgendwie so einen blasen und.

00:03:03: Erstaunlicherweise anders geschafft nach außen hin von der Titel Ruhe auszustrahlen und gegenseitig zu beruhigen.

00:03:10: Ein gegen später klar wurde welche Welten in jedem von uns einzelnen zusammengebrochen sind und mit welchen Ängsten wäre.

00:03:20: Tief in uns selbst gehadert haben im Moment ich muss sagen es hat für mich eine Weile gebraucht.

00:03:26: Das ist es für mich ein Ordnungswahn zu dass für mich hin Kontrollverlust dargestellte also so.

00:03:34: Ich habe einfach nicht verstanden in welcher Gefahr ich mich befinde und wie sich eben auch durch den Prozess der rausgestellt hat hat mir wirklich sehr sehr viel Glück weil der Attentäter ja auch Sprengsätze über die Mauer geworfen hat und.

00:03:49: Hat er die Scheidung getroffen die nicht kugelschuss sicher sind hat der tatsächlich das Massaker reicht was erreichen wollte.

00:03:58: Platten einfach sehr sehr viel Glück.

00:04:00: Naomi wie haben sich denn eigentlich die Ereignisse verändert und wie arbeitest du das alles heute auf ich denke ich bin.

00:04:11: Was sie mir sehr stark hilft an der Aufarbeitung von den Ereignissen

00:04:17: tatsächlich Engagement in der jüdischen Community aber auch die Hand auszustrecken und zu anderen Betroffenen und eben auch mehr zivilgesellschaftlichen Dialog einzufahren und dafür einsetzen.

00:04:31: Ja du bist engagiert unter anderem auch als eine von 43 Nebenkläger Innern im Prozess gegen den Attentäter des Halle Anschlags wie erlebst du den Prozess nimm uns doch mal mit.

00:04:43: Für mich ist dieser Prozess sehr sehr wichtig um zu verstehen was was genau passiert ist weil mir das ja

00:04:51: lange nur sehr begrenzt klar war gerade auch den Tag der Nachbarn die Headlines Anschlag an Jom Kippur.

00:04:59: Später habe ich dann verstanden oder ist irgendwie klar geworden dass es auch andere Betroffene darf dass Kevin es sein Leben in dem Kiez Döner verloren hat der jetzt ist mit John und Richard Burton

00:05:13: Und.

00:05:15: Für mich ist es ein wichtiger Prozess und es halt immer für mich persönlich auch zu erwarten aber ich denke auch mach's nach historischen Perspektive für die deutsche Geschichte

00:05:25: ist dieser Prozess von großer Relevanz hinbekommen dass der Prozess aufgezeichnet wird z.b.

00:05:32: Ich denke es ist auch interessant zu sehen.

00:05:35: Welches Kurs sich zu treten indem in dem Gerichtssaal und ja welche Sprache ist das jetzt an.

00:05:43: Ich will ich würde schon sagen aus dem bisschen Sonnen West Ost Gefälle dass es irgendwie immer noch so diese Haltung gibt ja und rechtsradikales Gedankengut ist ein ostdeutsches Problem und ja es ist sehr schwierig finde weil.

00:05:58: Du kannst was dann passiert ist dass man schließt die Augen ja von eigenen Realität

00:06:03: ja da muss mal auf jeden Fall die Augen verschließen z.b. vor dem Mord an Walter Lübke in Kassel oder dem rassistischen Anschlag von Hanau etwa da wo du vor kurzem ja auch bei der Gedenkveranstaltung gesprochen hast Polizei in NRW Anschlag in den 90er Jahren auf einem Dortmunder

00:06:22: S-Bahnhof.

00:06:23: Also ich meine es sind ja nur einzelne Beispiele von vielen und genauso wie auch die Pathologisierung des Angeklagten denke ich es genauso problematisch was die narrativer rund um den Prozess.

00:06:36: Kannst du das bisschen ausführen also spielst du darauf anders gesagt wird okay aber alten psychisch Kranke Einzeltäter wird so oft nach solchen Vorfällen gesagt wird und wegen der Kontext ausgeblendet wird in dem sich solche

00:06:46: Leute dann radikalisieren und dann zu solchen furchtbaren Taten schreiten

00:06:51: schwer nachvollziehbar wie man wie man zu seiner Weltanschauung kommen kann aber daran besteht ja auch genau die Gefahr dass man dann gleich.

00:06:59: S11 Pathologie abstempelt anstatt halt eben das ernst zu nehmen.

00:07:04: Und letztendlich ist ja auch so der Angeklagte möchte ja auch dass man ihn ernst nimmt er sagt dass er bei vollem Bewusstsein gehandelt hat und dass ihnen das Maß dessen was er gemacht hat durchaus bewusst war

00:07:18: und ich denke das nur in nur dann wenn man

00:07:22: ihm mit der Ernstlichkeit entgegentritt die halt eben auch seine Taten fordern und letztendlich zu einem Punkt kommen kann indem man hoffentlich ist schafft andere solche Fälle vorzubeugen.

00:07:34: Was erwartest du dir denn von dem Strafprozess bzw was erhoffst du dir

00:07:42: nicht mehr ganz so blind agiert auf dem rechten Auge wie kann es sein dass er an sein Waffen bastel in der Garage seines Vaters und

00:07:51: tatsächlich keiner davon was mitbekommen haben möchte und was sich ja auch herausgestellt halt durch.

00:07:58: Die Befragung seiner schwiegerbruder ist das sehr wohl klar war das eher für eine Haltung vertreten das ist auch da wie viel zu hohe

00:08:09: transgas.

00:08:10: Und man da auch weg geschaut wird also es ist gebilligt worden und auch der Abschiedsbrief seiner Mutter hat den nur so Betrieb von antisemitischen vorbehalten

00:08:21: und da denke ich ist es ist es eben auch wichtig hellhöriger zu werden und auf jeden Fall.

00:08:27: Genauer hinzuschauen also zum einen gesellschaftlichen Ebner und daneben auch was die Arbeit der Polizei betrifft hätte das vermieden werden können hätte man früher auf den aufmerksam werden kann.

00:08:39: Mit der tatsächlich genug gemacht ich denke bei Leuten die islamistische Tendenzen haben ist Mann der viel feinfühliger und hier sind sie blau

00:08:49: als bei Leuten die in rechter oder rechtsradikale Weltanschauung.

00:08:54: Und das denke ich jetzt auch was was was ich jetzt gerade so durch diesen Prozess sehr stark auskristallisiert.

00:09:02: Was mich noch interessiert hätte es Naomi welche Erfahrungen von Solidarität hast du denn konkret gemacht seit dem Anschlag von Halle was hat die da vielleicht Mut gegeben und was könnten wir daraus lernen für Solidarische Bündnisse in der Zukunft.

00:09:17: Ja ich glaube es hat er hat zunächst einmal eine ganze Weile gebraucht bis ich das dieser Schockstarre mich irgendwie rausgefunden habt und

00:09:26: Übersicht Seeohren Chance Sound.

00:09:29: Solidarität Zuspruch zu finden von Leuten aus ganz Deutschland nicht nur ganz Deutschland sondern eigentlich auch aus der ganzen Welt und irgendwie Anteilnahme zu erfahren wenn ich sehr prägend und noch mal bringen gar nichts an.

00:09:43: Bin auch in Verbindung zu treten mit Betroffenen aus Hanau mit Leuten aus der Initiative 19. Februar.

00:09:51: Ich finde das Teilen von persönlichen Schicksalen auf gemeinschaftlichen Schicksalen sehr sehr wichtig und ich freue mich auch sehr Leute aus Hanau im Oktober bei uns begrüßen zu dürfen und es würde mir sehr sehr viel an dich denke auch.

00:10:05: Nazis schafft sich gegenseitig zu stärken und mit dem Schmerz den man erfahren hat im Umgang zu finden und.

00:10:14: Vielleicht muss ich das ja auch den ein oder die andere Betroffene von rechter Gewalt die Hand auszustrecken und den Kontakt zu suchen zu anderen Betroffenen.

00:10:23: Anderswo ich sage wirklich das nur so wir auf eine bessere Zukunft hinarbeiten kann auch indem wir als Betroffener uns gegenseitig stärken und das nicht jeder Anschlag für sich vereinzelt gesehen.

00:10:37: Genau das wäre neben zusammen aufstehen und sagen wir gehen durch das zusammen und wir.

00:10:42: Stärken uns gegenseitig und machen uns auch gegenseitig stark für für die anderen Betroffenen damit sich was verändert.

00:10:50: Mit Blick auf die Zukunft Naomi was würdest du dir wünschen von Leuten die uns jetzt hier zu hören was die mitnehmen in ihren Alltag

00:10:58: ja ich denke dass das sehr sehr wichtig ist keine Scheu haben Fragen zu stellen

00:11:05: mein herz und Ohren durch die Welt zu gehen und ja macht euch stark füreinander und feiert einfach zusammen sein ja.

00:11:14: Jetzt mit jom-kippur empfinde ich das noch mal um so unsere mehr als ein Geschenk leben zu dürfen und ich will auf jeden Fall mein Bestes tun das mit anderen zu teilen und mich da zu machen für andere.

00:11:26: Naomi wir wollen gleich noch über politische Konsequenzen aus dem Anschlag von Halle und Strategien gegen Rechtsextremismus sprechen aber davor würde ich

00:11:33: gerne dir ein paar persönliche Fragen stellen weil du echt eine spannende Person bist du bist Rabbinat Studierende am Zacharias Frankel College in Berlin und Potsdam

00:11:42: Naomi erzähl doch mal warum willst du Rabbiner in werden.

00:11:51: Nichts geschenkt worden ist das meine jüdische Identität betrifft ja und wenn ich das schaffen kann

00:11:56: dann möchte ich andere Leute dazu inspirieren und die noch dabei eine Hilfe sein sich das selber zu arbeiten und selber den Zugang zu finden zu der jüdischen Indentität in der Sie sich wohlfühlen.

00:12:08: Ich würde ganz gerne und ständig sein und Leuten dabei helfen

00:12:13: um Zugang zu finden zu jüdischen Texten zu im jüdischen Leben jüdischer Tradition so dass Sie sich wohlfühlen und nicht ausgegangen sondern die Wärmeempfinden die ich empfinde wenn ich an.

00:12:26: Jüdische Community denke war das für dich klar dass du Rabbinerin werden willst weil das irgendwie schon ein Ding was du als Kind wusstest oder gab es erst später

00:12:34: ich hatte eine Idee zum ersten Mal wenden meiner teenage Jahre und

00:12:41: weißt das ja auch ein Beruf der nicht unbedingt irgendwie so cool erscheint das dann habe ich das immer erst mal so für mich behalten

00:12:48: also hattest ein Schaf tief in mir als aufrichtiger empfunden und genau als ich dann nach Israel ausgewandert bin können Sie die Frage okay also entweder will ich Sabinerinnen.

00:12:59: Und ich will Israel anbei das zu sagen das geht irgendwie nicht so wirklich zusammen weil.

00:13:04: Regionen Israel doch auch sehr politisch ist und immer noch sehr orthodox geprägt ist und es hat nur es hat eine ganze Weile gebraucht und noch.

00:13:15: Deinen größere Lebenskrisen ich dann verstanden habe dass es das richtige ist und dass das meine Berufung ist im Leben.

00:13:22: Hast du eigentlich damals du der Grund dafür dass du nach Israel gegangen bist weil du bist ja nach der Schule nach Israel ausgewandert richtig so Richtung.

00:13:35: Antisemitismus gegen und und jedem auch so dieses schwere die.

00:13:40: Ich möchte springt als Enkelin auf von Holocaust-Überlebenden in Deutschland zu sein

00:13:46: und sich dann gegenüber von mir in den USA rechtfertigen zu müssen um.

00:13:51: Und immer irgendwie so ein bisschen im Zusammenstoß mit der deutschen Gesellschaften die Eigenständigkeit von deutschen

00:13:57: hat mir sehr zugesagt und ich habe dort schon irgendwie als sehr alt und sehr wenig sensibel und mitfühlend erfahren

00:14:06: ist das jetzt eigentlich das ein bisschen besser geworden ist ja

00:14:09: im durch diese Solidarität Erfahrung habe ich mich dann auch ein Stück weit in der Verantwortung gesehen oder sie mich immer noch in der Verantwortung andere Betroffene zu unterstützen und das ist etwas sagen was ein großer Unterschied macht zu

00:14:23: derzeit also mich dafür entschieden habt nach Israel auszuwandern also das jetzt ein Verantwortungsgefühl da ist für andere in Deutschland.

00:14:31: Und noch mal bitte halte ich einfach nur weg hier.

00:14:35: Warst du eigentlich in Israel gelebt NRW cool wollte ich eigentlich dieses Jahr auch hin wir hatten weil wir auch Torte Freunde besuchen wollten dann Israel Besuch geplant ich war noch nie dort

00:14:46: und dann wäre ich natürlich auch nach Tel-Aviv gegangen aber dann kam ja wir wissen es alle Corona dazwischen ne ja aber was wenn ich dann doch mal vielleicht nach Israel schaffe das muss ich denn unbedingt in Tel Aviv machen.

00:14:58: War die letzte Klang von denkt dann vielleicht die drei coolsten Sachen wie

00:15:05: gebe ich dann durch einen Tag bringen vielleicht.

00:15:17: Tel Aviv hat nämlich.

00:15:19: Nach Neu Delhi den größten Busbahnhof weltweit also sie erwartet mich der da wenn du sagst ist

00:15:33: größte nach Neu Delhi und das ist ja ne verging Riesenstadt hässlich

00:15:43: Denner Geschichte mit sich bringt und auch Licht wirft auf soziale Spannungen innerhalb der starten das ist die eine Sache die andere Sache als wirklich das Kunstmuseum in Tenerife hat auch eine Menge interessanter Künstler 49 erfrischen black

00:16:01: mach die Welt heben und ein nicht zu vergessen auch eine Bauhaus Tour Tel Aviv ist Weltkulturerbe für Bauhaus.

00:16:10: Aber jetzt fast erwartet dass du dir auch queer politisch aktiv ist dass du mir auch irgendwie die Kuriere Partys sehen in Tenerife empfiehlst und.

00:16:20: Medaillen was cooles zum Ausgehen dann nennen kann ich einen trinken und wo gehe ich tanzen wenn dann irgendwann hoffentlich der Impfstoffe endlich da ist.

00:16:30: Ja

00:16:32: Die Kuriere bei schlechten Internet das Spagat das Spagat oder nachher Benjamin und dann gibt es eine Reihe von Clubs dir

00:16:43: feria Party Leinsamen Kuli Alma und dann auch der Block

00:16:49: beheimatet in den besagten Busbahnhof der Busbahnhof ist in Ordnung ja und was auch sehr sehr wichtiges sehen

00:16:59: das Tel Aviv relativ klein ist es wichtig zu erwähnen also wenn man nicht gerade mit 30 Grad plus und Schüler hadert dann kann man eigentlich Tel-Aviv noch gut zu Fuß erleben.

00:17:13: Also ist da eigentlich relativ fix von einem Ort zum nächsten innerhalb von einer halben Stunde

00:17:20: so jetzt lasse ich dich auch los jetzt hast du genug Reiseführerin spielen dürfen

00:17:31: das bringt mich jetzt zu einem Punkt der mich interessiert hätte weil ich das über dich gelesen habe in Vorbereitung auf diesen Podcast hier mit dir denn du machst dich in Deutschland unter anderem dafür stark wäre Perspektiven in der jüdischen Gemeinde aber natürlich auch in der Gesamtgesellschaft sichtbarer zu machen vielleicht kannst du

00:17:47: das mal kurz erzählen warum es dir wichtig ist Naomi Perspektiven der lgbtq-community innerhalb der jüdischen Gemeinde hat zu stärken oder sichtbarer zu machen.

00:17:56: Ich will sagen einfach ein weil ich selber keine Vorbilder hatte.

00:18:01: Also das ist wirklich so der Grund der mich da der mich da antreibt und weil ich halt eben auch ein Bedürfnis dafür sehen also hätte ich selber Vorbilder gehabt und würde es dieses Bedürfnis dafür nicht geben dann glaube ich

00:18:14: ja würde ich diese Arbeit nicht machen müssen und natürlich ist das was wo ich mir die Frage gestellt und okay inwieweit die möchte ich mein Privatleben nach außen hin tragen

00:18:23: und dem Gesicht geben und letztendlich ist es.

00:18:27: Ich denke dass das sehr gute Gründe sind eine Vorbildfunktion zu haben andere Leute zu stärken und zum anderen ist es auch dass ich nicht in einem

00:18:37: Gemeinde oder einem Rahmen arbeiten möchte diesen nicht ganz unwesentlichen Teil von mir nicht akzeptieren.

00:18:45: Ich muss aber auch sagen dass ich jetzt selber bisher seitdem ich meinte mein Rabbinat Studium angefangen habe ich selber keine negativen Erfahrung gemacht hat aber

00:18:54: ich liege ein bisschen in meiner eigenen Blase und die Berlin Barbie

00:19:03: Kontakt zu treten mit mit unterschiedlichen und Gemeinden deutschlandweit.

00:19:08: Hinfallen langer Weg gerade bei Einheitsgemeinden da entweder ein Umdenken zu erlangen

00:19:15: egal was die jüdische Glaubensgemeinschaft der christlichen katholischer Konfession voraus hatte der ich ja groß geworden bin ist dass Frauen überhaupt in Führungspositionen kommen dürfen.

00:19:30: Ja und auch das ist nun auch das ist eine lange Weg ja und

00:19:35: dass es so dass auch wenn formell Gemeinden gibt die eine Frau zur Wienerin akzeptieren würden das noch lange nicht heißt dass sie das auch dann in der Praxis tun also da auf jeden Fall noch sehr viel.

00:19:49: Arbeit zu leisten was soll in tatsächliche Gleichberechtigung betrifft ja und auch

00:19:54: und bei uns ähnlich über den Christen gibt ja verschiedene Strömungen und Juden 3 Meinungen

00:20:04: und auch so langsam in der Orthodoxie gibt es innerhalb des linken Spektrums der Orthodoxie Communitys die Frauen als Rabbinerin anerkennen.

00:20:15: Und du denn so die nächste werde sein Verständnis für mich als ob ich hoffe mal dass das in 10 Jahren.

00:20:25: Gute Stück anders aussehen wird ja auch die gerechtere Gesellschaft die wir auch hinarbeiten dass wir die ein immer täglich auf die.

00:20:35: Music.

00:20:48: Ja wenn dir gefällt was du hörst dann werde doch jetzt Fördermitglied von descents es gibt bereits mehr als 550 Menschen die diesen Podcast ihr monatlich supporten.

00:20:58: Andi alle geht jetzt eine fette virtuelle Umarmung.

00:21:01: Aber das sind braucht natürlich noch mehr Unterstützung wenn du noch nicht dabei bist dann mach doch jetzt mit das geht schon ab 2 € im Monat.

00:21:08: Und mit einer Fördermitgliedschaft tust du nicht mehr etwas Gutes nein es gibt auch Goodies und du hast jede Woche die Chance auf coole Gewinne wie du mitmachen kannst bei descends und was ist diese Woche zu gewinnen gibt erfährst du in den shoutouts.

00:21:21: Music.

00:21:34: Du hast den Distanz Podcast zu Gast ist Naomi Henkel-Gümbel die angehende Rabbiner in ist Teil der Nebenklage im Halle Prozess.

00:21:42: Naomi lass uns gerne noch mal über die politischen Konsequenzen aus dem Anschlag von Halle sprechen und über Strategien gegen Rechtsextremismus in der Mitte unserer Gesellschaft

00:21:50: nach dem Anschlag von Halle und später auch in Hanau mangelt es nicht an Solidaritätsbekundungen und versprechen mehr gegen Rechtsextremismus zu tun

00:21:59: inwieweit sind Politik und Gesellschaft den nachgekommen.

00:22:06: Es gibt so Momente wo ich hellhörige werde wie z.b. die Diskussion um.

00:22:11: Die Studie rundum rechtes Gedankengut innerhalb von Polizeistruktur und wenn sich da so klar dagegen bestellt wird.

00:22:20: Und ansonsten ist es so dass sie bisher schwer für mich nachvollziehbar ist was ich bisher tatsächlich getan hat öffne bundesweiten lebende sagen immer

00:22:31: weil ich das mitbekommen habe gibt es keinen Jungen von einzelnen Bundesländern auch z.b. dann Opferberatung.

00:22:40: Stärker finanziell zu unterstützen und starke auszubauen.

00:22:43: Aber ich denke auf jeden Fall dass da noch einiges getan werden muss und klar Kante zu zeigen gegen rechts Gedankengut in Deutschland und wir sind jetzt etwa ein Jahr von den nächsten Bundestagswahlen entfernt

00:22:57: ich habe schon bisschen klaus

00:22:59: Geschirr Marken meinst du damit wie die ausgehen könnte und welche Mehrheitsverhältnisse sich dann ergeben sowas graut es mir da er natürlich das.

00:23:08: Die AFD.

00:23:09: Der Dirt oder dass man noch mal auf bundespolitischer Ebene dass das da vertan gibt die

00:23:18: geht es doch noch mal überdenken und und vielleicht nicht doch ein Bündnis mit der AFD eingehen würden.

00:23:23: Aus Opportunismus um sich irgendwie eine Macht zu halten um an die Macht zu kommen das sind ja schon alles Dinge die die Frau gekommen sind auch

00:23:33: in der neuesten Geschichte.

00:23:35: Ich würde sagen Deutschland hatte sports-insights besser machen zu können sollten bloß auch in diesem Potential festhalten und es auch tatsächlich umsetzen.

00:23:45: Mal andere bezüglich der AFD ist also ein bisschen das Coronavirus der AFD so ein bisschen den Wind aus den Segeln genommen hat und dass sie sich auch gegenwärtig

00:23:53: die verschiedensten Landesparlamenten gegenseitig zerfleischt ne aber darauf sollten uns natürlich nicht verlassen und ich denke gerade mit Blick irgendwie auf

00:24:03: rechtsextreme Tendenzen innerhalb der Sicherheitsbehörden wärst doch wirklich angebracht wie du schon gesagt hast da jetzt auch diese zu durchleuchten also z.b. die Polizei ja und auch die Bundeswehr noch stärker und unabhängig na und dass ich der Innenminister da

00:24:17: gegen sperrt genauso wie hingegen eine Studie bezüglich rasia Profiling das ist natürlich bitter na und damit sollten wir nicht davonkommen lassen okay.

00:24:26: Bekannt sei mal aus deiner Perspektive schildern inwieweit hast du denn als Teil der jüdischen Community Vertrauen in die Polizei und die Sicherheitsbehörden jetzt gerade wenn du auch irgendwie beobachtest

00:24:38: zuletzt rechte Umtriebe in der Polizei in NRW bekannt wurden und das ist ja nur ein Fall von vielen

00:24:45: vielleicht kannst du noch mal sagen was müsste aus deiner Sicht passieren dass da wieder Vertrauen hergestellt wird

00:24:49: was das Vertrauen betrifft es natürlich schwierig men es gibt etwa 300.000 Polizeibeamte ein bisschen weniger 275.000

00:24:58: und ich kann mir schon gut vorstellen dass man der Polizei Unrecht tut wenn man jetzt sagt all diese Polizei Beamte sind allesamt rechtsorientiert

00:25:08: ich denke dass die Polizei sich umso mehr dafür einsetzen müsste zu zeigen dass diejenigen die in rechtes Gedankengut Energie Polizei haben dass das die Minderheit ist.

00:25:20: Und das zeigt sich natürlich dann auch vor allen Dingen im Umgang mit Minderheiten und Wasser ist ja auch herausgestellt hat durch den durch die Arbeit von dem Mediendienst Integration ist das bisher

00:25:33: nur Baden-Württemberg Schulungen durchführt für Polizistinnen und dir auch eine Reise nach Israel machen um um 9:30 Uhr da sensibilisiert zu werden und das denke ich ganz wichtig.

00:25:46: Also ich

00:25:48: stell mir das alles auswendig schwer vor Menschen zu schützen zu denen ich keinen persönlichen Zugang habe wie bin ich denn verstehen wenig zu schützen hab und wie die Menschen zu schützen habe wenn ich keinen Zugang zu den bin ich nicht so die Wahrheit.

00:26:01: Das was ich ändern

00:26:02: Studie zum Thema Rechtsextremismus und Rassismus in der Polizei angeht nur noch die Anmerkung ich bin immer ein bisschen erstaunt dass die Stimmen Inhalt der Polizei noch nicht lauter sind irgendwie weil es kommt ja immer so der Vorwurf da werden Beamtinnen und Beamten unter Generalverdacht das hast du auch schon erwähnt und das sollte man definitiv nicht tun aber Sonnenstudio cantarea gerade dazu beitragen sondern

00:26:22: Generalverdacht auszuräumen und differenzierter darauf zu schauen so ne also ist mein Gefühl und es da die Stimme noch nicht lauter sind das erstaunt mich doch auch ein bisschen

00:26:31: aber was jetzt ein bisschen bei dir noch raus gehört habe ist natürlich dass dabei nicht bleiben darf sondern dass es auch eine Sensibilisierung beim Verständnis von z.b. Antisemitismus und aber auch im Umgang mit Menschen die Minderheiten angehören braucht oder bedarf

00:26:48: das trifft auf Muslime genauso zu wie auf Juden die auf people of color dass man dahin schafft eine größere Sensibilität hat wie die Lebensrealitäten durchgestanden

00:27:00: und ich denke eben auch dass man da dann

00:27:04: mir auch sieht wer von den jeweiligen Polizistinnen sich wie verhält auf seinem Schulungsplan ja das kann ja dann auch noch mal eine Möglichkeit sein um noch mal klar zu machen

00:27:17: Note mit einer gewissen Weltanschauung ungeeignet sind für den Polizeidienst.

00:27:21: Aber zu diesem Punkt muss die Polizei müssen diese Polizeistation die erstmal selber kommen und ich denke auch schon dass es unsere Aufgabe ist eine Zivilgesellschaft.

00:27:32: Und nicht nur von Minderheiten wirklich ich denke dass zivilgesellschaftlich da viel stärker solidarisieren muss ja um der Veränderung voranzubringen

00:27:42: ja ich denke auch es ist Aufgabe von jedem und nicht nur Menschen aus gesellschaftlich marginalisierten Gruppen Druck auszuüben und sich dafür einzusetzen dass Antisemitismus und Rassismus in unserer Gesellschaft keinen Platz haben wie es denn da dein Eindruck kommt da genug aus der weißen mehr als Gesellschaft.

00:27:56: Ich denke nicht dass der weiße Mehrheitsgesellschafter genug macht aber das hängt natürlich auch damit zusammen dass man selber nicht betroffen ist und.

00:28:04: Nicht betroffen ist dann ist das immer so eine Sache mit Solidarisierung und halt eben so diesen extra Schritt zu machen aus der eigenen Kompression.

00:28:12: Und ich denke eben auch mit Hanau Kassel und Halle das ja auch klar wird dass die Auswirkungen und die Bedrohung ja nicht nur Minderheiten treffen.

00:28:26: Wie gesagt alle an dem Tag in den 9. Oktober Badesee nicht noch eine Synagoge und es war nicht nur im Kiez drinne.

00:28:36: Die zwei Menschen die mit ihrem Leben bezahlt haben waren wieder Juden Jüdinnen noch noch Menschen mit Migrationshintergrund wenn es waren zwei deutsche.

00:28:46: Ja ich denke dass das die Nr bittere Lektion ist und

00:28:51: und wie gesagt auch noch mal um um Kassel zu erwähnen ich denke dass das auch noch mal ein klares Beispiel ist was die Lieferung von unserem.

00:29:01: Umgang miteinander Zeit Erde für jemand der der sich für Flüchtlinge einsetzen

00:29:08: Peter Standard endlich mit seinem Leben bezahlt ich denke da muss man halt eben klare Zeichen setzen Unternehmen auch über den eigenen Tellerrand hinausschauen ich hoffe dass dass sich da was ändern

00:29:20: das sah das ein anders ist für die Zivilgesellschaft endlich Initiative zu ergreifen und.

00:29:27: Sie zeigen dass das bis hierhin und nicht weiter ja ich denke da voll der hat ganz gut auch gezeigt ne also

00:29:33: das was eigentlich klar sein sollte na dass diese rechtsradikalen

00:29:38: Netzwerke und Täter dass Sie unsere plurale Demokratie abschaffen wollen ja und sie hätten uns schießen natürlich zuerst einmal auf marginalisierte Gruppen auf Migranten und Migranten für den nun Juden und auf Musliminnen und Muslime aber am Ende auch auf Vertreter in

00:29:53: des Staates und ich meinte das sollte jetzt nicht anders sein erst dann zu handeln wenn irgendwie

00:29:58: Vertreter im Land des Staates erschossen werden sondern natürlich auch schon vorher aber es zeigt noch mal dass die die Demokratie abschaffen wollen so und dass man sich viele irgendwie gefühlt

00:30:08: nicht genug klar so ja was das eigentlich heißt sonder und welche Konsequenzen das dann um welches konsequentes Handeln das auch erfordert ist auch mein Eindruck ist das.

00:30:21: Mit jedem Anschlag mir das so.

00:30:24: Anscheinend als ob das so ein Schneeballeffekt hat und der nächste Attentäter des Daelim dann als Legitimation sieht für sein weiteres Handeln und dass man halt eben versucht dann an die vorhergehenden tanzen.

00:30:38: Hab das jetzt in der Farm Essen von NSU 2.0 er wo man.

00:30:43: Versucht an einen NSU anzuknüpfen oder die nächste Person die sich radikalisiert online und an

00:30:53: numeral in dieser rechten Ideologie von White supremacy an sich zugehörig fühlen was durch den Prozess rund um Halle klar wird ist dass das Gedankengut von White supremacy

00:31:06: deutsche Rechtsschutz Turnen nicht so vertraut sind.

00:31:09: Ja ich würde dann das da auf jeden Fall ne Menge Wissenslücken bestehen die ist auch zu holen Geld.

00:31:17: Und in der Zwischenzeit verbreitet sich das Jahr mehr und mehr und Kulturen wie die identitäre Bewegung und so nutzen ja mittlerweile andere Symbolik

00:31:28: rechtsradikale aus den 90er Jahren oder oder das was man so gewohnt ist von der NPD oder so erst dieses klassische.

00:31:36: Neonazi Skinhead Bild.

00:31:40: Da denkt man auf jeden Fall nicht mehr Gedanken darüber machen und ihm das auch ernst nehmen und die jeweiligen Lektion daraus lernen um halt eben weitere Anschläge zu flennen.

00:31:53: Total.de die neue Rechte sie tritt zwar modernisiert und intellektueller auf ne als die Baseball Schläger schwingen der rechte in den 90ern aber ihr Ziel ist trotzdem und das wird glaube ich manchmal irgendwer auch im Journalismus zum Teil glaube ich unterschätzt ne die plurale Demokratie abzuschaffen und durch ne

00:32:11: attische Demokratie zu ersetzen und das wird glaube ich nicht genug in den Fokus gerückt und das gibt es in die Alternative für Deutschland rein also bisschen die Parlamente ne

00:32:21: mein Essen.

00:32:23: Jasmin bisschen weit hergeholt ne also irgendwie bisher so zumindestens was ich von dem Angeklagten verstanden habe.

00:32:31: Hätte jetzt mal nicht so viel von Demokratie aber ja natürlich also ich denke wie gesagt deshalb bisher so dieses Bild ist von rechten Gedankengut dass ich daneben gegen Minderheiten gegenüber und Muslima und gleichzeitig

00:32:49: Antifeminismus über da außen vor gelassen das ist auf jeden Fall etwas

00:32:55: null Verständnis Abri man da einfach so blind dafür sein kann.

00:32:59: Niedenau mit du hast natürlich vollkommen recht ich habe den Begriff Demokratie hier fälschlicherweise mit völkische verknüpfte nimmt.man

00:33:07: der Begriff Demokratie herrens dann kann es da und darfst da keine Verknüpfung geben ist sondern man muss dann wahrscheinlich eher davon sprechen dass sie eine völkische Nation wollen wo dann halt irgendwie.

00:33:17: Der Dämon mit der.

00:33:20: Mit dem Hit Maus also mit der weißen Ethnie irgendwie ins an1 feltner und Minderheiten werden abgeschoben oder werden umgebracht weil das ist letztendlich.

00:33:28: Genozid des der Tante die Konsequenz und das liest man raus bei am Leuten wie hacke und dementsprechend muss man das ernst nehmen.

00:33:40: Also wann strafrechtlich.

00:33:42: Ist es so dass der Täter von Halle allein alleine gehandelt hat aber nichtsdestotrotz ist es ja so dass er eine Community hat die sich online befindet und natürlich vergessen seiner seiner Handlungen werden

00:33:56: bis zu einem gewissen Punkt von der Gesellschaft mit getragen ich denke nicht dass man sagen kann dass man keine.

00:34:03: Veränderung festgestellt hat das halte ich für für sehr unglaubwürdiges ist einfach so man wolltest nicht sehen.

00:34:12: Ich denke dass das etwas was die Leute aus seinem Umfeld weiterhin mit sich ausmachen müssen und ich hoffe dass sie weiter mit dem Gewissen haben wir sie einfach

00:34:22: den Zuschauern konnten ohne gehandelt haben ohne ohne Alarm zu schlagen.

00:34:27: Ja neben der juristischen Aufarbeitung scheint es mir ja wir brauchen einen Masterplan irgendwie gegen Rechtsextremismus wie sie auch Akteure aus der Zivilgesellschaft fordern so und da muss auf allen Ebenen muss versucht werden irgendwie dem harten Boden zu entziehen

00:34:41: ja mir scheint dass es passiert ja immer wieder etwas ne also es werden soweit wir rechte Gruppen ausgehoben recht aber mir scheint irgendwie das so ein richtig handeln in der Breite also wirklich dass man Breite bei

00:34:54: Theater wie in Schulen wie innerhalb der Polizei und so weiter eben das Problem Rechtsextremismus in der Breite angegangen werden kann.

00:35:02: Das scheint irgendwie zu fehlen entweder war nicht das Problembewusstsein genug da ist oder entsprechende Leute dass der Gesellschaft nicht zumuten wollen

00:35:10: oder wie ist dein Eindruck zu finden oder nicht oder welcher Diskurs auch gewollt ist oder dann vielleicht auch dann.

00:35:18: Unvorteilhaft es für sie selber ist ja dann auch noch mal eine Frage ist es ja auch gewissermaßen eine Frage von Geldern ja weil.

00:35:27: Wenn ich zurückdenke an meine eigene Schulzeit nach dass er in verschiedenen Lehrern selber in Diskurs in der Richtung zu fördern aber es gab einfach nicht die Mittel.

00:35:38: Dafür und ich denke dass du sehr gute Initiativen gibt und auch Stiftungen die sich ja da sehr stark machen die ja auch um mit Schulen zusammenarbeiten oder mit verschiedenen mit verschiedenen Institutionen Vereinen.

00:35:52: Wie gesagt ich ich ich denke dass wir gerade eine Verrohung in dem Umgangston erleben in unserer Gesellschaft und nun mal eben dem entgegenzuwirken ist es gut angelegtes Geld wenn man lernt

00:36:05: gerade mit deiner umzugehen und eben auch eine Sensibilisierung entwickelt für die Lebensrealitäten die anders sind als die alten.

00:36:14: Naomi danke fürs Gespräch danke dir.

00:36:17: Music.

00:36:30: Ja das war der Dissens Podcast für diese Woche schön dass ihr dabei wart zu Gast war Naomi Henkel-Gümbel die angehende Rabbinerin ist Teil der Nebenklage im Halle Prozess.

00:36:41: Wenn ihr noch mehr kluge Leute hören wollt und ihr descends noch nicht so ported dann schließ doch jetzt eine Fördermitgliedschaft ab dabei sein könnt ihr schon ab 2 € im Monat.

00:36:51: Alle Infos hierzu gibt es natürlich in den Shownotes und auf descends podcast.de.

00:36:56: Das war's dann auch von mir vergesst nicht Distanz zu abonnieren wenn ihr das noch nicht gemacht habt ich freue mich natürlich auch über Kommentare und Anregungen schreibt mir also gerne bleibt nur noch zu sagen danke fürs zuhören und bis nächste Woche.

00:37:09: Music.

Über diesen Podcast

Wir sprechen mit schlauen Menschen einmal die Woche über alles, was in unserer Gesellschaft falsch läuft. Denn: Kritisieren was ist, heißt sagen was geändert werden muss. Dein Podcast für kluge Denkanstöße.

von und mit Lukas Ondreka

Abonnieren

Follow us